Banner
    
 

 
 
 
 
 

Aktuelles

1917. Revolution. Russland und Europa

Aus Anlass des 100. Jahrestages der Oktoberrevolution besuchten am 27.10.2017 Mitglieder und Gäste die Ausstellung 1917. Revolution. Russland und Europa im Deutschen Historischen Museum in Berlin. Durch die Ausstellung führten uns dankenswerter Weise exklusiv die beiden Kuratorinnen Dr. Kristiane Janeke und Julia Franke und beleuchteten anschließend in einem Gespräch Hintergründe und Erfahrungen bei deren Gestaltung.
„Die revolutionären Ereignisse 1917 und der Bürgerkrieg in Russland führten zu einem grundlegenden Systemwechsel im 20. Jahrhundert. Mentalitäts- und kulturgeschichtlich bewirkte die Revolution zunächst einen Aufbruch in allen Bereichen der Gesellschaft: Sie führte zu neuen Formen in Wirtschaft, Bildung und Kultur, förderte nationale, politische und soziale Befreiungsbewegungen, inspirierte Künstler und Kulturschaffende. Von Anfang an gehörten zum Aufbau der neuen Gesellschaft aber auch Terror, Gewalt und Repression. Die Ausstellung thematisiert die Umwälzungen und Ereignisse in Russland und der frühen Sowjetunion ebenso wie Reaktionen und Gegenreaktionen auf den politischen und gesellschaftlichen Umsturz in ausgewählten europäischen Staaten. Der Faszination und der Hoffnung auf eine bessere Zukunft stand hierbei die Angst vor gewalttätiger Radikalisierung und kommunistischen Umsturzversuchen gegenüber.“ (Auszug von der DHM-Homepage)
   
 © Internet Marketing R. Grüneberger