Banner
    
 
 


 
 
 
 

Berichte
III. Weltforum ausländischer Absolventen Russischer (Sowjetischer) Hochschulen
Bild1Bild2

Reisebericht der
Delegation von Go East Generationen e.V.

zum

III. Weltforum ausländischer Absolventen Russischer (Sowjetischer) Hochschulen

 

 


Unsere Delegation bestand aus 10 Absolventen:
Sigmund Jähn, Jan Berger, Dr. Andreas Förster, Dr. Gerd Grüneberger, Andreas Jopt, Volker Jungk, Guntram Kaiser, Karsten Knobbe, Marita Müller und Bernhard Wehnert.

Bild3

Das Forum fand in der Zeit vom 28. bis 30. November 2012 unter Führung des Russischen Bildungsministeriums und unter Mitwirkung des russischen Außenministeriums, von Rossotrudnichestvo und weiteren interessierten russischen Ministerien, Agenturen und Organisationen in Moskau statt.
Es wurde im Zentrum von Moskau im Haus der Gewerkschaften eröffnet – es ist genau das historische Gebäude, in dem schon Lenin und Stalin einmal aufgebahrt waren – und in der Universität der Völkerfreundschaft, RUDN, fortgeführt.
Es hatten sich genau 909 Absolventen aus 140 Ländern registriert und nahmen an den Veranstaltungen des Forums teil.
Untergebracht waren die Teilnehmer im Hotel Salut im Südwesten der Stadt unweit der Metrostation Jugo-Zapadnaya und der Universität der Völkerfreundschaft. Das Forum wurde am 28. November im prunkvollen Säulensaal des Hauses der Gewerkschaften festlich eröffnet.
Der Zweck des Forums war es, Wege zur Förderung einer umfassenden Zusammenarbeit mit im Ausland lebenden Absolventen russischer Universitäten (einschließlich der sowjetischen Periode) sowie die Erleichterung der Gründung und Entwicklung von freiwilligen Vereinigungen von Absolventen in ihren Heimatländern zu besprechen, die Beziehungen ehemaliger Absolventen mit Russland und russischen Bildungseinrichtungen zu pflegen und ihre Kenntnisse der russischen Sprache zu bewahren.
Die Teilnehmer wurden begrüßt vom Minister für Bildung und Wissenschaft Dimitry Livanov, vom Rektor der RUDN Wladimir Filippov, dem Rektor der Moskauer Staatlichen Universität Wiktor Sadownitschi und dem Berater des Präsidenten der Russischen Föderation Andrej Fursenko sowie von den Leitern der internationalen Verbände der russischen (sowjetischen) Absolventen.

Bild4In der Plenarsitzung ergriff auch Sigmund Jähn, Held der Sowjetunion, für unsere Delegation das Wort. Er betrachtete die historischen Zusammenhänge der Wiedereinbeziehung von deutschen Studenten und Aspiranten in das sowjetisch- russische Bildungssystem nach dem 2. Weltkrieg.

Am Ende des offiziellen Teils der Plenarsitzung fand ein Empfang zu Ehren der Eröffnung des Forums statt, wie ihn das Haus der Gewerkschaften seit mehr als 35 Jahren in der Säulenhalle nicht mehr gesehen hatte, eine laute, bunte, üppige und herzliche Veranstaltung.

Es waren vor allem die persönlichen Dialoge aller unserer Delegierten mit den Alumnis vieler Länder, die uns in unseren Themen, Programmen und Veranstaltungen von Go East Generationen e.V. bestätigt haben und weiterhin motivieren werden.

Das Forum war eine besondere Anerkennung für alle Alumni für ihr Engagement und ihren Werdegang in Zusammenhang mit ihrem Auslandsstudium.
Alle Einzelheiten findet ihr unter  http://www.rudn.ru/?pagec=4114 und http://www.forum-vipusknikov.ru/gallery.

 

 
 © Internet Marketing R. Grüneberger